Die Herkunft der Wagyu Rinder

Der japanische Begriff Wagyu bedeutet übersetzt “japanisches Rind”, womit mehrere Rinderassen japanischen Ursprungs gemeint sind. In Deutschland ist das Wagyurind vor allem unter dem Namen Kobe bekannt. Was aber genau genommen nicht die Rinderart beschreibt, sondern die geschütze örtliche Herkunft ähnlich zum Champagner oder Parmesankäse. Japan war historisch sehr lange isoliert und begann erst Ende des 19. Jahrhunderts den Handel mit anderen Ländern. Die Region um die japanische Hafenstadt Kobe exportierte als erste die japanischen Rinder ins Ausland, wodurch sich international der Name Koberind festigte. 

Das Fleisch vom Wagyu Rind

Das Charakteristische am Wagyufleisch ist seine Marmorierung, die durch fein über den Muskel verteilte Fetteinlagerungen entsteht. Im Gegensatz dazu lagern heimische Rinderrassen Fett eher außerhalb des Muskels an. Das intramuskuläre Fettgewebe verstärkt als Geschmacksträger sämtliche weiteren Aromen und sorgt für einen unvergleichlichen Genuss. Des Weiteren enthält das  Wagyufett weniger Cholesterin und mehr “gute” Fettsäuren als herkömmliches Rinderfett. Diese spezielle Fettsäurezusammensetzung hat einen besonders niedrigen Schmelzpunkt, was für die einmalige Zartheit des Fleisches sorgt.

Unsere Produkte

Aktuell handelt es sich bei den Schlachttieren unserer Herde um Wagyu Crossbreeds mit 75 % Wagyu Anteil. Fleisch aus unserer Fullblood Zucht wird erst in näherer Zukunft verfügbar sein.

Der Verkauf erfolgt in erster Linie über Mischpakete. Diese enthalten in der Regel Hackfleisch, Lenden- und Hüftsteaks, Bratenstücke, Suppenfleisch und ggf. Rouladen und Gulaschfleisch. Zusätzlich können auf Wunsch spezielle Stücke bestellt werden.

Im Folgenden stellen wir Euch eine kleine Auswahl unserer Produkte etwas näher vor.

Filet

Das Filet gilt allgemein als das edelste und zarteste Stück des Rindes, so auch beim Wagyu. Mit seiner feinen Marmorierung zergeht es förmlich auf der Zunge.

Lenden Steak

Lenden Steaks gehören zu den beliebtesten Steaks. Sie eignen sich sehr gut zum Grillen, als auch zum in der Pfanne braten. Beim Wagyu Rind sind sie besonders marmoriert.

T-Bone Steak

Beim T-Bone Steak verbleibt ein Teil des Wirbelknochens am Fleisch. So ist es möglich einen Teil der Filetspitze und ein Lendenstück zusammenzuhalten. 

Brisket

Für die Rinderbrust, auch Brisket genannt, bietet sich z.B. eine Zubereitung im Smoker an.

Tomahawk Steak

Der großformatige Blickfänger bei jedem Grillabend.